Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

i

Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

Kurativ

Die Kuration ist im medizinischen Sinne eine Behandlung zur Heilung einer Krankheit. Der Begriff stammt vom lateinischen „curare“ und bedeutet übersetzt „pflegen“ oder „sich sorgen um“. Er wird in der Literatur im Sinne von „Bewahren“ oder „Behandeln“ eingesetzt. Allerdings kann die exakte Bedeutung variieren, da die Kuration in unterschiedlichen Fachbereichen eingesetzt wird.

In der Medizin wird er allerdings gleichbedeutend zur kurativen Therapie verwendet. Man spricht bei einer Behandlung von Kuration, wenn sie auf die vollständige Wiederherstellung der Gesundheit abzielt, aber auch gleichzeitig eine Verschlechterung dieser verhindert. Im Gegensatz dazu ist die Palliation bzw. die palliative Behandlung zu sehen. Sie zielt vielmehr auf die Linderung der Beschwerden ab, als auf die Heilung als primäres Behandlungsziel. Dadurch soll der Krankheitsfortschritt verlangsamt oder sogar aufgehalten werden. Diese Begriffe finden häufig Einsatz in der Krebsmedizin.

Häufig finden sich die Begriffe „kurativ“ und „präventiv“ auf Überweisungsscheinen. Dann herrscht oftmals Unsicherheit. Kreuzt der Arzt ersteres an, so bedeutet das, dass die Erkrankung behandelt werden soll. Setzt er das Kreuzchen hingegen bei „präventiv“, so handelt es sich hierbei um eine Vorbeugungsmaßnahme oder -untersuchung.

Dazu zählen beispielsweise Mammografien zum Zwecke eines Brustkrebsscreenings oder Impfungen wie die gegen Streptokokken.

Allerdings wird der Begriff Kuration auch verwendet, wenn eine vollständige Heilung der Krankheit nicht absehbar ist oder nicht wahrscheinlich ist.