Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

i

Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

DRU

Als digital-rektale Untersuchung (DRU) wird die Untersuchung des Rektums (Mastdarms) und der angrenzenden Organe per Palpation mit dem Finger (lat. ‘digitalis’) bezeichnet.

Die DRU wird beim Patienten in Seitenlage mit angewinkelten Beinen durchgeführt, um eine entspannte Grundhaltung zu ermöglichen. Der Arzt trägt sterile Einmalhandschuhe und verwendet Vaseline, um die Palpation mit dem Finger vorsichtig vorzunehmen.

Hierbei wird beim Mann besonderes Augenmerk auf das Abtasten der Prostata gelegt, da sich gegebenenfalls Knoten oder Vergrößerungen feststellen lassen, die auf eine Krebserkrankung hindeuten können. Aber auch bei rektalen Blutungen und Verdacht auf ein Kolonkarzinom kann die DRU Klarheit bringen. Somit gehört die digital-rektale Untersuchung (DRU) zur Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern und Frauen. Hämorrhoiden und Entzündungen (z.B. Prostatitis) können ebenfalls durch die DRU ertastet werden (Druckschmerz).

Die DRU sollte dennoch immer um eine Rektoskopie ergänzt werden, da diese durch die Bildgebung der Kamera aussagekräftiger ist.