Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

i

Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

Carcinoma in Situ

Der Verlauf von Krebserkrankungen wird in Stadien eingeteilt. Das Carcinoma in Situ (CIS) zählt zum Stadium 0 und bezeichnet örtlich begrenztes, bösartig verändertes Epithelgewebe, das eine Vorstufe einer Krebserkrankung verkörpert. Demzufolge kann ein Carcinoma in Situ auch noch nicht metastasieren, wird aber als präinvasiv bezeichnet, da es bei weiterem Wachstum doch zur Metastasenbildung kommen kann.

In den meisten Fällen kommt ein Carcinoma in Situ auf Schleimhäuten vor, zum Beispiel Mund-, Darm- oder Genitalschleimhaut, aber auch auf der normalen Haut (zum Beispiel

weibliche Brust). Beim Carcinoma in Situ ist die Basalmembran noch nicht überschritten und somit der Weg zur Blutbahn und den Lymphbahnen noch nicht durchbrochen. Ein Carcinoma in Situ kann über Jahre bestehen, bevor es zu einem Tumor wächst.

Das Carcinoma in Situ tritt in der Regel ohne Symptome auf und wird daher eher selten direkt erkannt.