Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

i

Sprechzeiten: Mo/Di: 09-12 Uhr & 15-17 Uhr | Mi/Fr: 08-11 Uhr | Do: 09-13 Uhr

Androgenentzug

Androgene sind die männlichen Sexualhormone (z.B. Testosteron), die im männlichen Körper auf natürliche Art und Weise in den Hoden und in kleiner Menge in der Nebennierenrinde produziert werden. In geringerem Maße werden Androgene auch im weiblichen Körper in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde produziert.
In manchen Fällen, vor allem bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen im Prostatabereich, ist ein Androgenentzug indiziert als Hormontherapie, da die Hormone das Wachstum der Prostatazellen stimulieren. Das Ziel des Androgenentzugs ist es also, den Untergang der bösartigen Zellen zu bewirken.
Der Androgenentzug kann erreicht werden durch eine medikamentöse Therapie oder die chirurgische Entfernung der Hoden.